Loading...
Herzlich Willkommen 2017-09-19T09:31:54+00:00

Stichting Stoommachine Oisterwijk heißt Sie herzlich willkommen!

Die Dampfmaschine, einst das schlagende Herz der vergangenen industriellen Tätigkeiten auf dem Werksgelände der ehemaligen Lederwarenfabrik Koninklijke Verenigde Leder (KVL), läuft wieder!

Im Jahre 2010 wurde die Stiftung Dampfmaschine Oisterwijk mit dem Zweck gegründet, die Dampfmaschine in ihren Ursprungszustand zurückzubringen und erneut mit Dampfkraft laufen zu lassen. In liebevoller Handarbeit wurde die Maschine buchstäblich aus dem Schlamm befreit und 2012 unter der Aufsicht von ehemaligen Mitarbeitern und Publikum in Gang gesetzt.

Das Anliegen vieler Interessierter und insbesondere unserer Stiftung ist es, die Maschine auch in Zukunft weiterlaufen zu lassen. Derzeit wird sie noch elektrisch angetrieben. Ziel ist jedoch, die Maschine eines Tages wieder mit Dampf zu betreiben.  Auch die aufwändige Überholung des Stromgenerators ist Teil der Pläne.

Die Stiftung und ihre großartige Dampfmaschine sind in der Mitte des ehemaligen Fabrikgeländes angesiedelt, das aktuell renoviert wird. Die Maschine, als ein majestätischer Brocken historischer Industriekultur, bildete einst das Herzstück der Lederindustrie Oisterwijks und kann sich heute wieder sehen lassen.

Der Schlot der einstigen KVL-Lederfabriken wirkt bereits von Weitem als ein Wahrzeichen, ein Belfried der Arbeit. Direkt neben dem Schornstein befindet sich das vor Kurzem äußerlich renovierte Gebäude namens Machinekamer en Ketelhuis (Maschinenraum und Kesselhaus), welches seit Beginn des vorigen Jahrhunderts als Elektrizitätskraftwerk der Fabrik gedient hat. Eine Reihe von Freiwilligen hat sich die letzten Jahre dafür eingesetzt, dieses einzigartige Industrieerbe der Kommune Oisterwijk zu erhalten.

Die leistungsstarke Dampfmaschine war jahrzehntelang die Kraftquelle des unabsehbaren Maschinenbestands auf dem Gelände an der Almystraße. In den Kriegsjahren wurde sie als kommunales Notstromaggregat eingesetzt und jetzt bildet sie eine Sehenswürdigkeit.

Hier verbindet sich Nostalgie mit Wissenswertem!

Da unsere Arbeit von Freiwilligen geleistet wird, können wir Sie nur nach Terminvereinbarung bei uns empfangen. Für Kraftwerksführungen und Fotografieren bitten wir Sie, sich an die unten angegebene Adresse zu wenden.

Als Beitrag für die Betreuung und zur Unterstützung der Verwirklichung unseres Traumes verlangen wir ein kleines Entgelt. Im Gegenzug können Sie alles auf Film bannen oder auf eine interessante Führung zurückblicken.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E‑Mail an: secretariaat@destoommachine.nl